Deutsche Pop-Workshop „Filmmusik – sehen, hören, fühlen“

Workshop-Referent an der Deutschen Pop Hannover am 02.11.2012

6-stündiger Workshop über die Wirkungsweise von Filmmusik

KURZBESCHREIBUNG

Was bewirkt Filmmusik? Wie kann Filmmusik die Stimmung eines Filmes beeinflussen? Was sagt Filmmusik über die im Film gezeigten Schauplätze aus? Was macht Filmmusik mit dem Zuschauer? Dieser Workshop setzt sich mit der Wirkung, Funktion, Entstehung und Produktion von Filmmusik auseinander. Dabei wird zuerst ein theoretischer Rahmen über Wirkungsweisen, Funktionsebenen und Filmmusiktypen gesteckt. In einem zweiten Teil werden Arbeitsabläufe (von der Erstellung von Cue-Sheets über die Anfertigung von Kompositionsskizzen, von der Orchestration über die Produktion von Mock-Ups hin zur Aufnahme auf der Scoring-Stage) und unterschiedliche Produktionsformen (synthetisch vs. authentisch, Sound-Bibliotheken, Song-Produktion, Orchester-Aufnahme) unter Berücksichtigung administrativer und budgetabhängiger Kriterien thematisiert und Ausschnitte aus verschiedenen Filmen analysiert. Im dritten Teil sollen die Teilnehmer selbst aktiv werden und kurze Filmsequenzen selbst vertonen.

 

SEMINARZIELE

Die Teilnehmer erfahren im Seminar,…

✓…Wirkungskategorien von Filmmusik

✓…Funktionsebenen von Filmmusik

✓…die Arbeitsabläufe der Produktion von Filmmusik

✓…wie man Cue-Sheets anlegt

✓…wie Filmsequenzen eigenständig vertont werden können

 

MÖGLICHE ZIELGRUPPE

Angehende Filmkomponisten; interessierte Musiker; Filmemacher (Regisseure, Cutter, Produzenten); Schulen (z.B. Musik Leistungskurse); Musikstudenten mit generellem Interesse an Film, Produktion, Komposition; Musik- und Filminteressierte